Alles rund um ein Baby- oder Familienshooting

Aktualisiert: Apr 10


Eines meiner Spezialgebiete sind Baby- und Familienshootings. Daher habe ich mir gedacht, ich erstelle zu dem Thema einen extra Blogbeitrag für euch, da immer wieder Fragen auftreten und auch ich dazu ein paar Dinge erzählen möchte.


Weiters habe ich am Ende meines Blogbeitrages auch ein super Frühlingsspecial für euch! Seid gespannt.



Warum ich Babyshootings mache?


Wer mich kennt, der weiß, dass ich super gern Dinge selber mache und total Spaß daran habe, kreativ zu sein. Dazu kommt, dass ich selbst Mama von zwei kleinen Kindern bin und es liebe die Kleinen zu fotografieren.


Neugeborene fotografiere ich lediglich in deren gewohnten Zuhause als eine Art Homestory.

Die Shootings sind total entspannt und lassen sich in einem für Eltern und Baby angemessenen Zeitraum umsetzen. Die Kleinen sind ruhig und zufrieden und können pausenlos die Nähe zu ihren Eltern genießen. Und wenn die Kleinen entspannt sind, dann sind es die Eltern auch.


Ich hatte immer das Gefühl Neugeborenen Shootings mit ganz viel Accessoires und Kleidchen und Körbchen und Bändchen und Blümchen waren Stress sowohl für das Baby als auch für die Eltern. Für das Baby weil es einfach immer wieder aus dem Schlaf gerissen wird, dabei immer müder wurde und für die Eltern weil sie mit einer hohen Erwartungshaltung zu dem Shooting kamen und zunehmend gestresst wurden, wenn sie das Gefühl hatten, ihr Baby "ist nicht so gut drauf".


Ich habe zwar auch ein Körbchen, ein paar Decken und ein bisschen Deko mit. Jedoch nutze ich die Dinge nur, wenn es die Eltern wünschen, oder das Baby noch Lust dazu hat. Ansonsten fotografiere ich frei aus der Situation Zuhause bei den Kleinen in gewohnter Umgebung. Zu Hause vor Ort zu fotografieren ist auch für die Eltern super, denn sie haben alles was sie für die Kleinen brauchen. Kein Packen, kein Stress.





Frühlings-Special


Bis zum 31. Mai bekommt ihr zu jedem Shooting ein gratis Geschenk für eure Kleinen dazu. Ihr fragt euch jetzt bestimmt welche Geschenke das sind? Zur Auswahl stehen Greiflinge und Meilensteinkarten. Die Greiflinge werden von einer lieben Lungauerin hergestellt, was mir persönlich sehr wichtig ist. Sich gegenseitig in der Region zu unterstützen, ist in Zeiten wie diesen sehr wichtig.




Zur Auswahl stehen:

  • Greifling rosa

  • Greifling blau

  • Meilensteinkarten Set 1

  • Meilensteinkarten Set 2


Zu den Geschenkideen und Gutscheinen


Wiederkehrende Fragen von euch - FQA


Ab wann können wir das Baby-Shooting am Besten machen?

Wenn ihr Newborn-Fotos machen möchtet, solltet ihr das Fotoshooting so früh wie möglich machen – am besten in den ersten 21 Tagen. In dieser Zeit sind die Kleinen nicht so schnell aus der Ruhe zu bringen und schlafen noch sehr viel. Auch Bauchweh und Babyakne haben sie meistens noch nicht.

Bei den Babyfotos bietet es sich an zu warten, bis der/die Kleine circa 3 Monate alt ist und das Köpfchen heben kann.

Wie lange dauert ein Baby-Fotoshooting?

Wir planen 1,5 Stunden für ein Babyshooting ein, die reine Fotografiezeit ist meist kürzer, hängt aber davon ab, wie eure Baby mitmachen. Euer Baby oder Kind bestimmt die Dauer. Solange es mit Spaß dabei ist, entstehen schöne Aufnahmen. Wenn das Kind müde, hungrig oder ungeduldig wird, unterbrechen wir das Shooting für eine Stillpause oder beenden es.  

Was muss ich für das Baby-Shooting vorbereiten?

Das ist ganz von euren Wünschen und Vorstellungen abhängig. Manche Eltern sehen ihre Babys gerne in einem bestimmten Kleid z. B. dem Geschenk der Großeltern, andere wiederum sind von ihrem Baby als kleinen Nackepatzerl begeistert.


Wo finden die Aufnahmen statt?

Um das Ganze für euch so stressfrei wie möglich zu machen, komme ich zu euch nach Hause und bringe alles mit.

Wieviele Bilder entstehen während der Fotosession?

Dies ist ein Punkt, der im Voraus schwer vorauszusehen ist. Meistens entstehen jedoch weitaus mehr Bilder als man geplant hat, dies ist ganz einfach von verschiedenen individuellen Faktoren und der Lust und Laune eures Lieblings abhängig. 

Vertragen Babys das Blitzlichtgewitter?

Ich mache alle Bilder ohne Blitz, somit ist das für die Babys auf keinen Fall unangenehm. Sie werden es gar nicht merken.


Wie bekommen wir unsere Bilder?

Ihr bekommt von mir eine Fotobox, wo ihr alle Bilder in bester Qualität auf USB Stick findet.



VIELEN DANK ICH FREUE MICH SCHON AUF EUCH UND EURE KLEINEN


199 Ansichten